2.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Reenactment grusliger TV-Vergangenheit
  · 03.05.21
Der Theaterabend, der auf einer Webserie basiert und im Sommer zwischen den Lockdowns vor nur 50 Zuschauern Premiere feiern konnte, ist über weite Strecken ein Reenactment der Dialoge der damaligen Container-Insassen. Die sechs Schauspielerinnen und Schauspieler des Nürnberger Staatstheaterensemble, die wie Yascha Finn Nolting damals oft erst im Grundschulalter waren, sprechen die Alltags-Wortgeplänkel und oft recht banalen Äußerungen der Big Brother-Crew nach. Die Kamera folgt ihnen bis auf die Toilette oder ins Schlafzimmer. Auch wer die Sendung damals nicht gesehen hat, bekommt durch dieses Reenactment einen guten Eindruck, mit welchen ästhetischen und dramaturgischen Mitteln die TV-Show damals arbeitete.

Die Originaltexte wurden durch erfundene Passagen, die stilistisch nah an den O-Tönen bleiben, und nach der Pause mit einigen Fremdtexten, vor allem aus dem Orwell-Klassiker „1984“, angereichert. Im Kern kommt der Abend aber nicht über das Reenactment von TV-Vergangenheit hinaus, die beim Blick in gruslige Nischen des Privat-TVs kaum neue Erkenntnisse zu Tage fördert.

Weiterlesen
War die Kritik hilfreich?