1.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Der Mann der Stunde
  · 23.10.20
''Der Absturz erfolgt im Rangfoyer des Opernhaues Chemnitz, wo Ein Ehemann vor der Tür steht. Die Handlung, die ihren Witz aus Slapstick, Situationskomik und dem Prinzip „Tür auf, Tür zu“ schlägt, hält einige Gags bereit, die von der Regie gar nicht versemmelt werden können - sollte man meinen. Doch Sascha Theis schafft nicht nur, jede Pointe gekonnt zu umschiffen: Seiner Inszenierung bröckeln immer wieder die Spannungsbögen weg. Eine Truhe wird zwar hin- und hergeschoben oder die besagte Tür. Trotzdem kommt der Abend nicht vom Fleck, was auch daran liegt, dass sich junge Sänger*innen (deren schauspielerische Mittel mehr oder weniger begrenzt sind) mit viel Text abrackern müssen. Dafür fährt man mit Flügel und Violine musikalisch auf Sparflamme. Der Tiefpunkt ereignet sich mitten im Offenbach, als ein Medley aus Lehár- und Strauss-Stücken erklingt - warum auch immer. Die Solisten mühen sich redlich … und beweisen dennoch, dass eine dialoglastige opérette-bouffe nicht mit Opernsängern besetzt werden sollte.'' schreibt Heiko Schon am 22. Oktober 2020 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?