Kritik zuGespenster
2.3/5
Bewertungen: 3
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
0 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Große Schauspielerinnen und Schauspieler
  · 09.10.20
''Auf der Bühne stehen große Schauspielerinnen und Schauspieler: Corinna Kirchhoff, Judith Engel, Veit Schubert – sie spielen Figuren in einem dunklen Zwischenreich, alle verdammt, ohne, dass sie wirklich Schuld hätten. Wolfgang Michael gibt den versoffenen, berechnenden Engstrand wunderbar knarzig und verdruckst. Auch Veit Schuberts moralinsaurer Pastor, der nur aufs eigene Ansehen Wert legt, bleibt in all seiner Bigotterie stets unterhaltsam. Corinna Kirchhoff als Helene Alving ist mit dem ihr eigenen, hochtrabenden Ton, dem kühlen Zynismus der alternden Diva hier einmal treffend besetzt. Ihre Figur ist die spannungsreichste – sie bereut ihre Entscheidungen, möchte die Dinge gerade rücken. Doch dafür ist es zu spät.

All diese Figuren sind von Beginn an völlig durchschaubar. Doch wenn Sohn Osvald seine Mutter zuletzt bittet, ihm das erlösende Morphium zu reichen, hat das noch immer Kraft. Man kann sich also an einem klassischen Ibsen vom Blatt freuen – ohne tiefschürfende Einsichten fürs Hier und Heute erwarten zu dürfen.'' schreibt Barbara Behrendt auf rbbKultur
War die Kritik hilfreich?