Kritik zuGespenster
2.3/5
Bewertungen: 3
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Museal in tiefschwarzer Ausweglosigkeit
  · 09.10.20
Wie museale Ausstellungsstücke wirken die Spieler*innen in ihren Kostümen aus dem 19. Jahrhundert: besonders augenfällig ist es bei der langen Robe, die Ana Savić-Gecan inklusive Cul de Paris und Korsett für Corinna Kirchhoff in der Rolle der Helene Alving entworfen hat. Das ist symptomatisch für den Abend: Handwerklich sind die 90 Minuten so makellos wie die Garderobe der Hauptfigur, doch dieser Abend wirkt so klassisch-gediegen-museal, dass er sich leicht konsumieren lässt, aber nicht nachhallt.

Welche Fragen die Regisseurin und das Berliner Ensemble an diesem Stück interessieren, bleibt unklar. In tiefschwarzer Ausweglosigkeit zuckt und leidet Familie Alving ihrem Zusammenbruch entgegen.

Weiterlesen
War die Kritik hilfreich?