Kritik zuDer Fluch
2.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Polnisches Skandalstueck zu Gast am Berliner Gorki Theater
  · 10.06.17
Die Szenen, die für so viel Empörung sorgten, nehmen vergleichsweise wenig Raum ein. Sie sind eingebettet in ironische Performances, in denen sich das Ensemble z.B. mit dem Image des Skandalregisseurs befasst. Eine Schauspielerin lästert über ihn als Berufs-Provokateur, der quer durch Europa jettet, hohe Gagen einstreicht und sie ihm Stich lässt, so dass sie am Ende nicht weiß, wie sie die drei Kinder ernähren soll.
Auch gleich zum Einstieg ist der Abend deutlich vielschichtiger als der ihm vorauseilende Ruf erwarten ließ: in slapstickhaft-überzeichneten Sequenzen verhandeln die Schauspieler die Frage, wie wohl Brecht, dessen Stammhaus nur wenige hundert Meter weiter liegt, das aus heutiger Sicht sehr altbackene Stück „Der Fluch“ von Stanisław Wyspiański über das uneheliche Kind eines Priesters inszenieren würde.
Oliver Frljićs neuer Abend „Der Fluch“ ist also nicht nur für jene interessant, die sich über das aufgeheizte politische und kulturelle Klima in Polen informieren wollen, sondern überrascht auch mit unterhaltsamen Brechungen und eingestreuten Anspielungen auf andere Skandal-Stücke wie „Golgota Picnic„. Weiterlesen
War die Kritik hilfreich?