0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Vom hässlichen Deutschen
  · 11.03.20
''Matthias Grundig spielt den Holm so plastisch, dass man seinen ungewaschenen Zustand beinahe riechen kann, Mara Widmann glaubt man die überzogenen Ansprüche, die in ihre Depression führen. Ebenso überzeugend in ihrer verletzten Herzlichkeit Thorsten Krohn als Ahmed und Lucca Züchner als Kim. Sophie Rogall als wütende, türkischstämmige Darija zeigt, was hinter ihrer Aggression steckt: ihr Bruder wurde zum Fundamentalisten gemacht - in Deutschland. Jochen Schölch kann sich auf tolle Schauspieler verlassen und hat das Stück stringent und pur inszeniert. Fast ohne Requisiten. Es genügt die einfache Bank für einen zunehmend ergreifenden und durchaus erhellenden Abend.

„Schnee von Sternschnuppen, die die nackten, geschundenen Körper bedecken“, lautet der letzte Satz, breitet sich auf einem tristen Hinterhof in Pankow aus und legt sich über seine Stolpersteine. Da war mal zu unseren füßen das gold, aus dem boden verschwunden, oder?'' schreibt Petra Herrmann am 10. März 2020 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?