2.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Bibi
  · 07.12.19
''Petar Miloshevski, auf derben High Heels vor sich hin stakend und in ein beigefarbenes Ganzkörperkorsett gezwängt, mimte diese KI-Olympia, deren Sexualdienste von Kunden vorgebucht und live in Anspruch genommen werden konnten - so viel hatte ich, in etwa jedenfalls, verstanden. Und am Anfang sah man IhnSie auch, wie ErSie (pantomimisch) und in Vorbereitung eines Dates den Tisch deckte, sich ankleidete, schminkte, parfümierte usf. Dazu schön klingende Musikeinsprengsel; ich vermeinte gar Cecilia Bartoli mit einem mittelalterlichen Lied gehört zu haben usw.

Dann, zirka ab Mitte der Performance, "fremde" Stimmen, die der Petar imitierte, also nicht sein bis dahin den BIBI identifizierender schwuletter Androgynensound, sondern betont männliche, maskuline Herrscher-Attitüden; ganz gewiss ein paar der BIBI-Kunden, so vermutete ich es. Und es gab diesbezüglich Dialoge; stellenweise war von Shakespeare und Ophelia stichworthaft die Rede...'' schreibt Andre Sokolowski am 7. Dezember 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?
lichtspiellol das ist auf jeden fall ne recht abwertende kritik für jemanden der offensichtlich keine ahnung von queerem wissen und theater zu haben scheint. unter kulturkritik verstehe ich eigentlich was anderes als unqualifizierte meinungen voller herrschendem bias. seufz!
vor 1 Jahr(e).AntwortenLink