4.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Schöpfungen
  · 01.12.19
''Was die Ballette verbindet, sind die ausgeklügelte Lichtregie, die, jenseits des Tanzes, entscheidend zum visuellen Zauber beiträgt, sowie, bei Lamento und Calma Apparente, die Vermengung von zeitgenössischen Klangfarben mit Zitaten aus der musikalischen Tradition der Renaissance und des Barock. Oder sollte man, analog zu aufdringlichen Tendenzen im Schauspiel, von „Übermalungen“ Monteverdis oder Händels sprechen? In Impuls mit seinen fließende Bewegungen vermeidenden ruckartigen Positionswechseln unter zwei sich senkenden und hebenden Scheinwerferbalken wird der im Hintergrund an einer überdimensionalen Rahmentrommel positionierte Komponist und Perkussionist Marc Strobel, zunächst eingeschlossen in einen Neonring, auf nicht unwitzige Weise in die Choreographie einbezogen. Das war, wie gesagt, eigentlich schon der Höhepunkt des Abends.'' schreibt Thomas Rothschild am 1. Dezember 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?