2.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Kurze Episoden zu Beziehungsmodellen
  · 06.11.19
In kurzen Sketchen werden die wichtigsten Beziehungsmodelle durchgespielt: von der klassischen Ehe über Online-Dating-Affären bis zu polyamousösen Beziehungsgeflechten, die als anarchokommunistische Revolution gefeiert werden und denen eindeutig die Sympathie des Teams gehört.

Caner Sunar aus dem DT-Ensemble (Proband 1) und Gast Jan Breustedt (Proband 2) reiben sich in den diversen Konstellationen aneinander. Im Travestie-Look flirten sie miteinander oder fallen aggressiv übereinander her und schleudern sich zu Boden.

Nach jeder Szene meldet Maral Keshavarz aus dem Türrahmen im Bühnenhintergrund und moderiert das nächste Beziehungsmodell an, während die beiden Probanden an der Seitenlinie auf ihren Reboot warten und die Computer-Animation an der Decke betont sachlich die Eckdaten des nächsten Beziehungsversuchs aufleuchten lässt. Erst als kurze Abend bei der Polyamorie angekommen ist, steigt Keshavarz, die an der UdK Berlin studiert, aktiver in das Geschehen ein.

Weiterlesen
War die Kritik hilfreich?