5.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Tarockierende Sozialdemokraten
  · 01.10.19
''Bieito stellt Momente des Stillstands, die wie Geisterarrangements wirken, langsamen Bewegungen gegenüber, das Reden dem Schweigen, die Vordergrundhandlung dem statischen Hintergrund. Die Kulisse liefert eine weit nach hinten reichende spartanisch angedeutete Wirtsstube, die Begleitmusik eine kleine Blaskapelle.

Das eigentliche Wunder dieser Aufführung ist, wie nach nur einer Spielzeit die von Armin Petras übernommenen Schauspieler mit den von Burkhard C. Kosminski mitgebrachten Neuen zu einem homogenen Ensemble zusammengeschweißt wurden. Das ist nicht selbstverständlich. Claus Peymann ist es bei seiner Übernahme des Burgtheaters einst nicht gelungen. So ist denn ein Abend zustande gekommen, bei dem sich die leidige Alternative von Regie- und Schauspielertheater erübrigt. Soll man die Aktualität loben? Wir könnten darauf verzichten.'' schreibt Thomas Rothschild am 1. Oktober 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?