2.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Ausbruch an Energie und kanalisierter Aggression
  · 25.08.19
''Dieses Stück ist noch mehr als ihre Performance im Boxring im letzten Jahr ("Portrait of myself as my father") ein Ausbruch an Energie und kalkuliert kanalisierter Aggressivität und Wut. Mitunter blitzt ein harter hintergründiger Humor auf, mitunter ist das pure Lebenslust und Lebensfreude, überwiegend jedoch eine Herausforderung – und Überforderung. Nora Chipaumire schert sich nicht um Regeln und Konventionen der Bühnenkunst von Tanz, Theater oder Performance, was akzeptabel ist und erfrischend, mitunter aber auch improvisiert misslungen wirkt.

Dass sie die inhaltlichen, v.a. politischen Kontexte ihrer Arbeit nicht mitliefern, sozusagen konsumierbar verständlich einbauen will, ist eine radikale künstlerische Haltung – aber ihre Radikalität wird hier doch oft zur Pose, wirkt ausgestellt und verkrampft mutwillig. Das ist etwas zu oft zu grobes aktionistisches Brachial-Theater.'' schreibt Frank Schmid auf rbbKultur
War die Kritik hilfreich?