3.0/5
Bewertungen: 3
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
0 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Tanz im August
  · 23.08.19
''Die abrupte Rückbesinnung an die Showtanzzeiten in der alten DDR, obzwar doch nur per Flimmerbild im Fernsehen besehbar, tat ich jetzt und aktuell mit jener Elferreihe ausgewählter Einzelnummern, die die sieben KoreanerInnen uns revuemäßig bescherten, in Vergleiche bringen, und ich konstatiere nachträglich (zum Nachteil der erlebten Gäste und selbstredend mit Bedauern) nicht viel mehr als eine lose Aneinanderreihung von ganz unverbindlichen Beliebigkeiten: 

Das mit techno-ruckigen Bewegungen agierende Septett gefiel sich, wie mir schien, in nachäffender Realisation stupidesten Humanoiden-Tanzgebarens und bediente sich dabei mit bassdröhnenden Disco-"Anleihen" aus westlichen Kulturgefilden; dass es außerdem dann Schutz & Trost bei abendländisch-anmutenden Hochkulturzitaten (Händels "Lascia ch’io pianga" und der zweimal wiederholten Aria aus Bachs Goldberg-Variationen) fand bzw. finden wollte, trug gewiss nicht zur Vertuschung der in dem Zusammenhang performten Peinlichkeiten bei. Ein Gau an seelenlosem Stumpfsinn.'' schreibt Andre Sokolowski am 23. August 2019 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?