4.3/5
Bewertungen: 6
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Trojanisches Pferd
  · 27.11.18
''Nina Peller hat ein überdimensionales, allerdings das Stück an sich nicht weiter kommentierendes, Trojanisches Pferd aus schönem hellem Holz auf die Drehbühne gestellt; auf ihm sieht man dann ab und zu mal einen Menschen stehen - beispielsweise Hubert Wild (als Johannes der Täufer) oder Kenan Abouaasi (als, auch arabisch singenden, Emanuel). 

Und Christian Fillips, der Regie führte, bemühte sich zudem sehr engagiert, das insgesamte Personal möglichst im ganzen Saal der Volksbühne (also auch in den Gängen und/oder im Rang) sprechen & singen zu lassen - sogar draußen vor der Tür, weit über eine halbe Stunde vor Beginn der Aufführung, wurde gespielt, und die sich in der Kälte abgeplagt habenden Schauspieler verübten dort ihr Gericht über Gott - Die erste Revision frei nach Jakov Rezvuskin. 

Sehr spektakelig das Alles. Und der Riesenaufwand für gerade mal 2 Darbietungen??'' schreibt Andre Sokolowski am 28. November 2018 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?