Kritik zuDer Diktator
3.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Zu lauter Gesang
  · 08.11.18
''Für Verismo benötigt man große Stimmen. Allerdings nicht in der "Besenkammer" der Neuköllner Oper. Denn wir befinden uns im kleinen Haus mit weit unter 99 Plätzen. Lawrence Halksworth und Eva Maria Nikolaus singen fast mit zu lauter Stimme. Wofür sie persönlich nichts können. Es ist Spiegel der Tatsache, dass junge Sänger heute zu sehr auf vokales Durchkommen und Aufdrehen gedrillt werden. Das größere Problem: Eigentlich singt nur der Gegenspieler, Sotiris Charalampous, wirklich textverständlich.

Man sagt gern, die Spielfreude heutiger Sänger sei viel größer geworden als früher. Was auch zutrifft. Auf der Wippe, die zu einem Hochplateau mit Sprungturm führt, singen die Mitwirkenden virtuos in jeder Körperhaltung. Nur ist der Gesang völlig illiterat geworden. Man versteht die Geschichte nicht.

So droht dieser "Diktator", so schön die Absicht ist, zeitweilig am Diktat des zu lauten, zu textunverständlichen Singens zu scheitern. Diktat ist, auch in der Kunst, eben grundsätzlich von Übel.'' schreibt Kai Luehrs-Kaiser auf kulturradio.de
War die Kritik hilfreich?