Kritik zuChe Malambo
4.0/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Volkstanz mal anders
  · 26.07.18
Nun haben auch die südamerikanischen Gauchos ihren Weg nach Berlin gefunden, genauer gesagt, in die Komische Oper. Wo sie sich noch bis zum 29. Juli tänzerisch provozieren. Angeheizt von Gesang, dem rhythmischen Schlagen der Trommeln und dem Applaus von Schaulustigen hat sich dieser volkstümliche Männertanz, ein wenig modernisiert, seit dem 17. Jahrhundert bis heute gehalten. Mit dynamischen Schrittkombinationen demonstriert das zwölfköpfige Ensemble seine Beweglichkeit und, das muss gesagt werden, Kondition, denn die Körperbeherrschung und Beinarbeit, die zeitweilig an rasanten Stepptanz erinnert, ist beeindruckend. Immer wieder duellieren sich die Männer gegenseitig – tänzerisch und mit Stolz geschwellter Brust. Dabei messen sich die Tänzer in Tempo, Kraft, Geschicklichkeit und Genauigkeit. Das oder die Gegenüber antworten, das Ergebnis ist eine Folge immer komplizierterer Schrittkombinationen, die die Männer fast in eine Art Ekstase versetzen. Zwischendurch geht es aber auch langsamer und sanfter: solo, barfuß und mit Gitarrenbegleitung. Dabei drängt sich immer wieder mal der Eindruck von kleinen Geschichten auf, die da erzählt werden. 
Der Abend ist aber noch steigerungsfähig, denn wenn die sogenannten Boleadoras, ein Lasso, das an seinem Ende einen Stein umwickelt - ursprünglich als Wurfwaffe für die Jagd genutzt - von den Männern in höchster technischer Präzision durch die Luft geschleudert werden, bleibt nur noch, gebannt zu sein. Der Klang, mit dem die Steine auf den Boden treffen, wird noch um einen visuellen Effekt der kreisförmig und in rotes Licht getauchten Lassos ergänzt. Ob spannender ist, wenn dies als Solodarbietung oder Ensembleleistung präsentiert wird, ist schwer zu entscheiden, beeindruckend ist beides.
Als sich die Männer am Ende mit einer humorigen Einlage verabschieden, ist ihnen der Applaus des Publikums mehr als sicher. Ein zunehmend fesselnder Abend!
War die Kritik hilfreich?