Kritik zuSemele
3.4/5
Bewertungen: 7
Rezensionen: 2
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Blitz & Donner
  · 13.05.18
''Konrad Junghänel (einer der langjährigen und auch treuesten wie selbstverständlich sachkundigsten Dirigenten und Verwalter für Barockmusik an diesem Haus; und unter seinem Dirigat gab es z.B. Glucks Armida, Händels Xerxes oder Giulio Cesare in Egitto) wird wohl immer besser! Was er aus den MusikerInnen des Orchesters der Komischen Oper Berlin, diesem mit allen Wassern gewaschenen Alleskönner schlechthin, "herausholt" und v.a. WIE er dieses Kunststück hinkriegt - traditionelle Opernorchester sind eigentlich und ebenso de facto nunmal keine Spezialisten für Alte Musik - , nötigt bewundernden Respekt ab. Anders ausgedrückt: Dieser am allerwandlungsfähigste Berliner Klangkörper spielte Semele so professionell-authentisch, dass man hätte meinen können, dass er "nie was anderes" als das jemals im Schilde führen wollte. Hochsensationell!! 

Allein die fast mittels Piano-Pianissimo bis zur akustischen Kaum-noch-Vernehmbarkeit getriebenen und wundervoll sich anhörenden Arien (mit den so entwaffnend-schönen Cello-Soli Rebekka Markowski's) - eine hörerische Wonne sondergleichen!

Von der SängerInnen-Riege fielen erstrangiger Weise Nicole Chevalier, Allan Clayton, Ezgi Kutlu oder auch Katarina Bradić völlig aus dem Rahmen. / Vom Altus Eric Jurenas vernahm man irritiererische Zischlaute. / Die Soubrette Nora Friedrichs kicherte und giekste, außer dass sie hochperfektisch sang, wohl einen Deut zu viel. / Und Evan Hughes (als Somnus) tat nicht bloß gesanglich außerordentlich begeistern, sondern auch rein körperlich; der Kosky ließ ihn sich als sexuell benutz- und brauchbares Objekt der Lüste wohlgefallen, und kein Wunder auch, wenn man allein schon so verführerisch (wie Hughes) ausschaut und sich gar lustvoll-barbrüstig und in Axialstellungen meistbietender Weise anzupreisen weiß; ja, lefz hoch zehn!'' schreibt Andre Sokolowski am 13. Mai 2018 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?