Kritik zuAm Königsweg
2.9/5
Bewertungen: 9
Rezensionen: 3
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Mätzchen einer gerade angesagten jungen Regiegeneration
  · 30.04.18
''Überhaupt bekommt man den Eindruck, als wolle der 59-jährige Kimmig auf Teufel komm raus die Mätzchen einer gerade angesagten jungen Regiegeneration kopieren – dabei sind doch die zynische Coolness und der Kindergeburtstagshumor eines Christopher Rüping oder Martin Laberenz überhaupt nicht sein Ding. Beinahe tragisch, wie ein ernsthafter Menschenerkunder wie Kimmig, dem zuletzt am Deutschen Theater eine hoch konzentrierte "Phädra" gelungen ist, hier auf pure Allotria und alberne Dekonstruktion abfährt. Starke Einfühlungsspieler wie Linn Reusse und Marcel Kohler werden dabei – nicht nur wegen ihrer Dämlingsmasken – unkenntlich. Allein Anja Schneider gewinnt ihrer Figur mitunter einen furiosen Ton ab.

Was bleibt? Ein oberflächliches Plappern, Poltern und Pauken, das eine Trump-Welt auf billigste Weise simulieren will. Von Beklemmung, Verunsicherung, Weltverstörung keine Spur.'' schreibt Barbara Behrendt auf kulturradio.de
War die Kritik hilfreich?