4.5/5
Bewertungen: 2
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Ein anrührender Abend
  · 10.04.18
''Trotz des schwierigen Themas ist der Abend weder schwer noch düster. Dafür sind die Herrschaften allesamt viel zu positiv eingestellt. Mit trockenem Humor werden zwischendurch makabre Sprüche von Bestattungsunternehmen zitiert: "Stirb jetzt, zahl später!" Niemand hier hadert mit seinem Schicksal, zeigt sich verbittert oder einsam. Dass die Härten und Gebrechen des Alters ausgespart werden, wirkt dann doch einseitig. Und die Inszenierung droht, ins allzu Putzige und Betuliche abzudriften, wenn ein Paar zu Swing-Musik im Trippelschritt herzallerliebst über die Bühne tanzt. Es sind eben die Lebensfrohen und Kooperativen, die bei solchen Theaterabenden mitmachen, nicht die Alleingelassenen und Vergessenen.

Doch auch wenn manches weichgespült wirkt, bleibt es ein anrührender Abend, der große Fragen stellt und beeindruckende Menschen porträtiert. Die übrigens alle darauf pochen, sich selbst nicht zu wichtig zu nehmen und die kleinen Dinge des Lebens zu schätzen. Christof Ranke bekennt, er würde sich freuen, wenn sein Enkel in Zukunft immer dann an ihn denkt, sobald er die Hauptschneide des Bohrers in 55 Grat zur Querschneide stellt – so wie er es von seinem Opa gelernt hat. In Erinnerung bleiben, das ist bei allen der größte Wunsch.'' schreibt Barbara Behrendt auf kulturradio.de
War die Kritik hilfreich?