Kritik zuDie 10 Gebote
1.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
1 von 1 Personen fanden die Kritik hilfreich
Du sollst im Theater nicht beichten
  · 17.03.18
''Die bei Nuran David Calis übliche Visualisierung hatte hier durchaus Sinn, zumal die auf der Vorderbühne aufgebauten zwei Tische die Hälfte der Bürgerbühnler und Musiker mit dem Rücken zum Publikum sitzen ließen. Über deren Sinn wiederum lässt sich trefflich streiten – vielleicht sollten sie eine Art Diskurs-Atmosphäre erzeugen. Statt fand dort allerdings kaum etwas, eher wirkten sie wie die Auswechselbank der Theatermannschaft. 

Ein Fernsehfilm ist nicht Theater, und Theater ist – zum Glück – kein Fernsehen. Manchmal lässt sich das Eine in das Andere gut überführen (wie bei Szenen einer Ehe hier am Kleinen Haus oder Die Firma dankt neulich in der ARD), manchmal aber auch nicht. Vielleicht besonders dann nicht, wenn man einem ohnehin schon konplexen Stoff noch anderthalb Ebenen draufpacken will. Reality TV ist schon schwer erträglich, Reality Theatre ist erst recht kein Format, das man (besser ich) sehen will. 

Die letzte Szene übrigens tanzte im Wortsinne kräftig aus dem Rahmen. Da kam auf einmal so etwas wie Spielfreude auf, und die slapstickhafte Überhöhung samt mitreißender Musik riss das Publikum wenn schon nicht aus den Sitzen, dann doch immerhin aus dem Schlaf. Da war es dann auch nicht so wichtig, daß der Inhalt leicht verloren ging. Eine kleine theatrale Sternschnuppe zum Schluss, die beweist, daß noch nicht alles verloren ist im staatlichen Schauspiel zu Dresden.'' schreibt Sandro Zimmermann am 17. März 2018 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?