Kritik zuCarmen
3.0/5
Bewertungen: 1
Rezensionen: 1
Alle Kritiken ansehen.
0 von 0 Personen fanden die Kritik hilfreich
Reize der Torera
  · 21.11.17
''Regisseur Carlos Wagner inszeniert Carmen an der Oper Bonn mit allerlei Schauwerten. Neben großen Aufzügen der Opernchöre samt Statisten treten effektvolle choreographische Einlagen, wie eindrückliche Szenen aus Flamenco-Tanzdarbietungen. Insbesondere das Bühnenbild von Rifail Ajdarpasic schafft mit beweglichen Elementen, wie ausfahrbaren Metallgittern und schweren, sich öffnenden und schließenden Wänden, starke Raumeindrücke. Zwei geschmackvoll ausstaffierte kleinwüchsige Menschen erscheinen in einer Szene des Zigeunerlebens auf der Bühne im Halbschatten nur schemenhaft, was einen Überraschungseffekt schafft. Leider lässt Wagners Inszenierung jedoch insbesondere im zweiten Teil nach der Pause die Geschichte mit argen Längen allzu vorhersehbar erscheinen. (..)

Leider hinterlässt insbesondere die gewollt platte Schlussszene, bei dem der Ex-Günstling mit einem künstlichen Stierkopf gehörnt seinen Schwarm mit Leichtigkeit zu Tode sticht, einen fahlen Nachgeschmack.'' scheibt Ansgar Skoda am 19. November 2017 auf KULTURA-EXTRA
War die Kritik hilfreich?